Dienstag, 30. Mai 2017

Es gibt keine keine anerkannte "Wirklichkeit"

Stefan Niggemeier auf ÜberMedien:

Nein, es sind nicht 98 % der ARD-Berichte über Trump negativ

...
Noch einmal: Dass die Medien voreingenommen sind, geht aus der Studie nicht hervor. Sie selbst betont, dass es nicht möglich sei zu beurteilen, ob die Berichterstattung der „Mainstream-Medien“ „fair und ausgewogen“ sei, weil es keine anerkannte „Wirklichkeit“ gibt, mit der man die Berichterstattung vergleichen könne...