Dienstag, 18. April 2017

Kurzzeitig erkrankt

Henryk M. Broder auf der Achse des Guten:

Ein Beitrag verschwindet: Fake News im Hessischen Rundfunk

...
Ich habe den „ttt“-Beitrag auf achgut verlinkt und ihm einen neuen Titel gegeben: Trottel, Taugenichtse und Transformer - Vom Holocaust zum Klimawandel. Wenn Sie nun auf den Link klicken, erfahren Sie, dass der „ttt“-Beitrag „leider nicht verfügbar“ ist. Dies könne „mehrere Ursachen haben“. Die gesuchten Informationen liegen „möglicherweise inzwischen an einem anderen Ort oder die Seite existiert nicht mehr“.
.
Wie wahr, wie wahr. Die Seite wurde nämlich von der Redaktion gelöscht. Wie es dazu gekommen ist, erfahen Sie hier:
...
Sonst wären sie über ein Interview gestolpert, das Alan Dershowitz ausgerechnet Breitbart gegeben hat. Und Dershowitz hat noch nie ein Problem damit gehabt, einen Antisemiten einen Antisemiten zu nennen, egal unter welchem Stein er hervorgekrochen kam.
.
Nun ist der Beitrag aus dem Internet verschwunden und die „ttt“-Redaktion voll rehabilitiert. Dort will man sich demnächst mit fake news beschäftigen. Davon verstehen die was.

Passend dazu das Telefongespräch von Aaron Klein mit Alan Dershowitz auf Breitbart:

Alan Dershowitz Defends Steve Bannon: ‘Not Legitimate To Call Somebody An Anti-Semite Because You Disagree With Their Policies’

Alan Dershowitz, a staunch Democrat and emeritus law professor at Harvard University, is hitting back against the smears claiming White House appointee Steve Bannon is anti-Semitic, arguing it is “not legitimate to call somebody an anti-Semite because you might disagree with their policies.”